Gleitringdichtungen

Finden Sie die passende GLRD

Welche Gleitringdichtung ist für Ihre Anwendung die richtige? Stöbern Sie sich durch unser umfassendes Sortiment.

Branchenlösungen

Jede Branche und Industrie hat spezielle Anforderungen. DEPAC hat für jedes Problem eine individuelle Lösung.

Versorgungssysteme

Versorgungssysteme sorgen für Prozesssicherheit und eine Verlängerung der Lebensdauer einer GLRD.

Das ist eine Gleitringdichtung

Gleitringdichtungen sind erforderlich, um in Anlagen, bei denen rotierende Wellen im Einsatz sind (beispielsweise Pumpen, Kompressoren oder Rührwerke), das zu fördernde Medium im Systemkreislauf zu halten. Eine GLRD besteht aus zwei Flächen, die mittels axialer Kraft gegeneinandergedrückt werden. Dazwischen befindet sich ein flüssiger Schmierfilm.

Gleitringdichtungen sind in dynamischer und stationärer Konstruktion erhältlich. Der Vorteil einer GLRD mit stationärer Konstruktion: Die Federnelemente sind im stationären Teil des GLRD-Systems angeordnet – und verursachen somit keine zusätzlichen Vibrationen. Dadurch werden beispielsweise Riefenbildungen auf der Hülse vermieden. Die Hülse ist somit kein Verschleissteil mehr – und kann die Wartungskosten erheblich reduzieren. Ganz generell gilt: Stationäre Gleitringdichtungen sind zuverlässiger als dynamische.

Individuelle GLRD zur Steigerung der Betriebssicherheit

Die Gleitringdichtungen von DEPAC werden individuell an das erforderliche Anwendungsgebiet angepasst. Standard-Lösungen für alle Chemikalien oder Medien, die von einer GLRD abgedichtet werden müssen, sind zwar auf dem Markt erhältlich – führen im Betrieb aber oft zu erheblichen Problemen. Die individuelle Anpassung der GLRD an die Rahmenbedingungen der Anwendung erhöht deren Lebensdauer enorm. Ein Beispiel - Eine zehnprozentige Änderung der Konzentration oder ein Temperaturunterschied von zehn Grad kann das Verhaltensmuster der Medien vollständig ändern – und die Funktionsweise der GLRD massiv beeinträchtigen.

DEPAC unterscheidet bei der Auswahl einer Gleitringdichtung in neun unterschiedliche Gegebenheiten:

  1. Medien mit Feststoffen
  2. Kristallisierende Medien
  3. Verklebende / verhärtende Medien
  4. Verdampfende oder gasförmige Medien
  5. Medien mit extremen Temperaturen
  6. Gefährliche Medien
  7. Medien mit extremen Drücken
  8. Chemisch extrem aggressive Medien
  9. Aggregatsbesonderheiten

Es stehen darüber hinaus folgende PLAN-Nummern als Hilfsmaßnahmen zur Verfügung:

PLAN-Nummern API
Rücklaufspülung 11
Fremdspülung 32
Quench 62
Doppel-GLRD mit Sperrflüssigkeit 54
Doppel-GLRD mit Thermosifon-System 52, 53
Heizen/Kühlen des Dichtungsraumes 02
Aufwendige Reparaturen vermeiden

Gleitringdichtungen sind nur ein kleiner, für die Betriebssicherheit von Pumpen, Kompressoren und Reaktoren aber enorm wichtiger Bestandteil. Vor allem bei grösseren Anlagen und Aggregaten können Störungen aufwendige Wartungs- und Reparaturmassnahmen zur Folge haben und hohe Kosten verursachen. Das Problem: Wesentliche Normen hinken der technologischen Entwicklung weit hinterher. Deshalb sind auch in modernen Anlagen allzu oft Dichtungen verbaut, die nicht dem aktuellen Stand der Technik entsprechen. Der Ersatzteilemarkt ist für viele Anlagen- und Aggregatehersteller daher ausgesprochen lukrativ.

GLRD von DEPAC sparen Geld und Ärger

DEPAC geht als kleiner und unabhängiger Hersteller von Gleitringdichtungen einen anderen Weg. Als Innovationstreiber steht für uns Prozesssicherheit und Markttransparenz im Vordergrund. Die Gleitringdichtungen von DEPAC sind in der Anschaffung mitunter teurer als herkömmliche Dichtungen. Betrachtet man den ganzen Lebenszyklus eines Aggregats, sparen unsere Kunden aber bares Geld und jede Menge Ärger.